Themen:

Alltag mit Baby, Angst, Aufwachsen, Empathie, Entwicklung zum Kleinkind, Erziehung, Familie, Geburt, Gefühle, Großfamilie, Kinder ohne Liebe, Kindheit, Körper-Gedächtnis, Lerngelegenheiten, Liebe, Mammut, Schwangerschaft, Selbststeuerung, Stillen, Trauma, Trauma der Identität, Wer bin ich

Wie wichtig ist Familie?

Was bewirken Traumata?

Wie leben kinderreiche Familien?

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Von Anfang an

Unter dem Titel „Baby im Bild“ stehen die ersten eineinhalb Lebensjahre im Mittelpunkt. Eltern erzählen von ihrem veränderten Alltag durch das neue Familienmitglied. Die Entwicklung vom Baby zum Kleinkind wird ebenso thematisiert wie die ersten Arztbesuche.

Teil 1: Willkommen auf der Welt
Erfahrungsberichte von Müttern über die unterschiedlichen Geburtserlebnisse

Teil 2: Der gesunde Start ins Leben
Ernährung während der Stillzeit, Muttermilch, Beikosteinführung

Teil 3: Vom Baby zum Kleinkind
über Bedürfnisse, Entwicklung und Förderung

Teil 1: Das aktive Kleinkind
Erfahrungsberichte von Müttern über die Entwicklung wie Krabbeln, Sprechen, Entdecken, Laufen lernen

Teil 2: Rund um die Gesundheit
übers Kranksein, Trocken werden

Teil 3: Gemeinsam die Welt entdecken
Spiel und Spaß, Sinneseindrücke, Bewegung

Quelle: Ratgeber der OÖGKK

Vortragsfolien

Zum PDF

Was Kinder brauchen

Dr. med. Dorothea Böhm
„Frühkindliche Entwicklung“ Voraussetzungen zu seelisch gesunder Entwicklung – ein umfassender Überblick über den Stand der Wissenschaft

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Fragen an die, und Antworten aus der Kindheit

Dr. Herbert Renz-Polster, Kinderarzt, Autor und Wissenschaftler

Er warnt in Büchern und Vorträgen vor kurz gegriffenen pädagogischen Konzepten und Rezepten für die Betreuung und Erziehung der Kinder. Mit dem Rückgriff auf die Evolution, sozusagen die Urgeschichte der Kindheit plädiert er für gleichzeitig mehr Nähe und mehr „Freiheit“ für unsere Kinder.

Quelle: Vortrag in Konstanz 3 Ausschnitte (Videos)

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Wie Kinder heute wachsen

Dr. Herbert Renz-Polster, Kinderarzt, Autor und Wissenschaftler

Wie sehen Kinder ihr Erwachsenwerden? Worauf legen sie ab welchem Alter Wert? Wie wichtig ist das Spiel mit Puppen oder Grenzerfahrungen für die Entwicklung? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen gibt Herbert Renz-Polster.

Quelle: BildungsTV

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Rückkehr der Gelassenheit – Plädoyer für artgerechte Erziehung

Volker Panzer diskutiert mit dem Biologen Prof. Dr. Ralph Dawirs, der Journalistin Susanne Leinemann, dem Kinderarzt Dr. Herbert Renz-Polster und dem Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff über die Tücken und Schwierigkeiten von Kindererziehung.

Quelle: ZDF nachtstudio

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Kinder ohne Liebe

Der „klassische“ Krippenfilm von Prof. PhDr. Zdenek Matejcek aus den 60ger Jahren des vorigen Jahrhunderts, vorgestellt von seinem Schüler Dr. Jaroslaw Stuilma.

Er zeigt ein unfreiwilliges Dokument des Scheiterns sozialistischer Visionen von kollektiver Kleinkinderziehung und macht Ereignisse durch die Augen der Kinder bewusst. „Look Through Their Eyes“ („Sieh es durch ihre Augen“) ist ein eindrucksvoller Versuch,

  • Eltern zu sensibilisieren für Ereignisse und Situationen, die ihre Kinder erschrecken und ängstigen und oft unbemerkt ein Trauma auslösen, das bis ins Erwachsenenalter nach wirken kann,
  • Hinweise zu geben, wie sie mit den Folgen solcher Traumatisierungen (z.B. dem ängstlichen „Klammern“) umgehen und im besten Fall diese Traumata auflösen können.

In erläuternden Texten, aber auch in Videos werden Auslöser und Folgen dieser kindlichen Traumata beschrieben und Lösungen angedeutet. Was auf den ersten Blick vielleicht etwas naiv wirkt, ist gerade in der bildlichen Vereinfachung wirkungsvoll.

„Was ein kleines Kind am Nötigsten braucht, ist die intensive und dauerhafte Gefühlsbindung zur Mutter. Wird dieser Kontakt unterbrochen und erhält das Kind keine Ersatzperson, zu der es ähnliche Beziehungen aufnehmen kann, so stellen sich seelische Schädigungen ein.“

Quelle: Der Film „Kinder ohne Liebe“ – Kinderkrippen in der Kritik, ein Film von Kurt Goldberger kann bei: Drei Linden Filmproduktion erworben werden.

Mammut - der Film

„Mammut“ – eine Parabel über die Sehnsucht nach Nähe und ihren Verlust im globalen Kapitalismus

Lukas Moodysson, Regisseur und Drehbuchautor

Dieser sehenswerte Film beschreibt am Beispiel einer Vater-Mutter-Kind-Familie gesellschaftskritisch, welchen Zwängen wir erliegen können, wenn die menschlichen Grundbedürfnisse nach Nähe und Geborgenheit im aufregenden Trubel ereignisreicher Leben verloren gehen. Es geht um Glück empfinden, Zerrissenheit spüren, Verlust und Ohnmacht fühlen und um Zeit für einander. Der Film regt an, über Werte und unsere hektische Lebensweise nachzudenken und greift die Frage auf: „Haben wir wirklich das Wichtigste, nämlich die Intaktheit der Familien aus den Augen verloren?“ (Zitat aus einer Amazon-Rezension)

Quelle: Trailer bei www.imdb.com/title/tt1038043/
Interview mit dem Regisseur: www.zeit.de/online/2009/07/berlinale-interview-moodysson

SPIELEND
erkunden und lernen

Zu den Videos

Ich sehe was, was siehst Du?

40 Videos mit (kommentierten) Szenen zum spielerischen Erkunden und Lernen von Kleinkindern in alltäglichen Situationen. Lerngelegenheiten für Kinder bis 4, ein Projekt der Bildungsdirektion des Kantons Zürich – spielend erkunden und lernen.

Quelle: Stadt Zürich „Lerngelegenheiten für Kinder bis 4“

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Alles über das Stillen

Regine Gresens, Hebamme und Still- und Laktationsberaterin IBCLC sowie Heilpraktikerin für Psychotherapie mit eigener Praxis in Hamburg

Über die Bedeutung des Stillens und über das in Deutschland als ungewöhnlich geltende Stillen von Kleinkindern.

Quelle: sowie weitere Videos und Informationen zum Stillen unter www.stillkinder.de

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Ohne Gefühl geht gar nichts!

Sandra Ehrenberg, Dozentin im Verband freier Psychotherapeuten-VFP,

Die eigenen Gefühle kennen, verstehen und mit ihnen umgehen lernen. Sandra Ehrenberg ist Initiatorin des bekannten Grundschul-Projekts „Ich bin ok – Du bist ok!“, coached Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene bei der Begegnung, im Umgang mit, und im Zulassen von Gefühlen, Stress, (Liebes-)Kummer und Aggressionen. Autorin des Buchs „Mein Herz, mein Kopf und ich!“.

Interview mit Jennifer Hein

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Leben mit und in kinderreichen Familien

In Zeiten von Emanzipation und Ein- bis Zwei-Kind-Familien als „Normalmaß“. Wie funktioniert ein Leben als Großfamilie, noch dazu mit einem hohen Anspruch? Die Autorin hat die Familie in ihrem Alltag beobachtet und bei einem gemeinsamen Urlaub begleitet.

Quelle: ZDF-Roportage

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Leben mit und in kinderreichen Familien

Reportage über das Familienleben mit mehr als zwei Kindern, Alexandra von Wengersky, Vorstandsmitglied des KRFD, im Interview. Teil 1 und Teil 2

Quelle: phoenix vor Ort

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Empathie: Warum ich fühle, was du fühlst

Prof. Dr. med. Joachim Bauer, Neurowissenschaftler, Internist, Psychiater und Psychotherapeut

Über neurowissenschaftliche Grundlagen der Empathie, die Entdeckung der Spiegelneuronen, die Bedeutung des Präfrontalen Cortex sowie persönliche Zuwendung

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Das Gedächtnis des Körpers

Prof. Dr. med. Joachim Bauer, Neurowissenschaftler, Internist, Psychiater und Psychotherapeut

Über die Aktivierung und Deaktivierung von Genen und unserem Lebensstil und wie wir Beziehungen leben.

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Selbststeuerung – Die Wiederentdeckung des freien Willens

Prof. Dr. med. Joachim Bauer, Neurowissenschaftler, Internist, Psychiater und Psychotherapeut

Über die neurobiologischen Grundlagen der Selbststeuerung und die Wirkungen der Selbststeuerung, besonders für Erziehung und Pädagogik.

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Was ist uns Familie wert?

Birgit Kelle, Mutter von 4 Kindern, Journalistin, Vorsitzende des Vereins Frau 2000plus e.V., 1. Deutsche im Vorstand des europäischen Dachverbandes New Women For Europe (NWFE) mit Sitz in Brüssel

Über Stolpersteine auf dem Weg zur selbstbestimmten Familie und Erwartungen an die und von Politik und Gesellschaft, um wirklich eine freie Entscheidung für die Betreuung von Kindern zuhause treffen zu können.

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Trauma, Angst und Liebe und wie Aufstellungen helfen, gesunde Eigenständigkeit zu entwickeln.

Franz Ruppert, Professor für Psychologie mit Schwerpunkt Psychotraumatologie

Körperliche Erkrankungen, psychische Störungen oder soziale Konflikte können nicht gelöste traumatische Lebenserfahrungen widerspiegeln und sich bei Kindern fortsetzen. Franz Ruppert erklärt wie man solche Traumata zielgenau therapeutisch bearbeiten und auflösen kann.

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Frühes Trauma

Franz Ruppert, Professor für Psychologie mit Schwerpunkt Psychotraumatologie

Frühe Traumata durch die Schwangerschaftsbegleitung, durch das Geburtshilfesystem und die frühe Fremdbetreuung von Babys und Kleinstkindern. Prof. Franz Ruppert formuliert für jeden verständlich und anschaulich; das führt zu gelegentlichen Vereinfachungen und Generalisierung (ein schönes Beispiel: „…die frühe, langandauernde Fremdbetreuung in der Krippe ist …staatlich finanzierte Traumatisierung …“).

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Wer bin ich in einer traumatisierten Gesellschaft?

Franz Ruppert, Professor für Psychologie mit Schwerpunkt Psychotraumatologie

Seelische Verletzungen können bleibende Schäden nach sich ziehen. Verdrängung und Bekämpfung verhindere die mögliche Heilung. Stattdessen müssen die abgespaltenen Teile der Psyche wieder als das erkannt werden, was sie sind: Teile der eigenen Identität.

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Trauma der Identität von Prof. Franz Ruppert

Franz Ruppert, Professor für Psychologie mit Schwerpunkt Psychotraumatologie

Psychische Traumata wie Ich-Verlust, Desorientierung und Unklarheiten in den eigenen Lebenszielen erleiden wir oft schon in unserer frühen Kindheit. Franz Ruppert zeigt einen Weg auf, wie wir uns aus symbiotischen Verstrickungen lösen und abgespaltene eigene Anteile integrieren können, um mehr ganz Ich und auf eine gute Weise beziehungsfähig, in der Paarbeziehung, in der Familie und in der Gesellschaft zu werden.

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Schwangerschaft und Geburt als Krise für das Paar

Sabine Hufendiek, Dipl.-Päd., Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/-in (psychologisch)

Die Geburt und jede Schwangerschaft ist mit Unsicherheit und Ambivalenz verbunden. Sabine Hufendiek erläutert die Stolperfallen für Paare und gibt Tipps, wie sich Probleme frühzeitig erkennen und vermeiden lassen.

Quelle: Video-Vorträge aus der Serie „Wissen fürs Leben“ des Youtube-Kanals der AK-Vorarlberg